AMEDEI Tuscany


Amedei – so klingt der vermutlich beste Chocolatier der Welt…

Ameidei, das ist schon eine Klasse für sich und ähnlich wie  sich beim Champagner die Anhänger zwischen Dom Perignon, Roederer Cristal oder dem bewährten Krug teilen, so ist dies der Fall bei Amedei und Domori.

Für mich gehören sie jedenfalls beide nur an eine Stelle und nirgendswo anders hin: An die Spitze.

Die sechs verkosteten Tafeln aus dem Hause Amedei, waren allesamt eine a-ha Erlebnis.

In Folgendem Artikel werde ich die verschiedenen Tafeln einzeln besprechen:

Die Blaue:

Hier steht sie, die Vollmilchschokolade, die meinen ehemaligen Favoriten von Domori toppte. Was soll ich sagen? Die Schokolade ist noch zartschmelzender, in der Konsiztenz einfach ausgereifeter. Die Form der Schokolade ist griffiger. Die Tafel ist etwas höher und somit hat man vollere Stücke zum lutschen. Dadurch erscheint mir die Schokolade einfach fetter. Sie ist aber auch so einfach etwas komplexer, etwas süßlicher. Das ist für mich die perfekte Vollmilchschokolade. Leider finde ich die tafel momentan anstatt für 4-5€ eher nur noch im 7€ Bereich an.

Die Weiße:

Eine der wenigen hochwertigen weißen Schokoladen und dann auch noch aus einem Hause wie Amedei. Die Tafel ist von Konsistenz mit der blauen Tafel zu vergleichen. Das schöne an der weißen ist hier, dass dieser stechende, brennende Geschmack, der bei billigeren weißen Schokoladen auftritt, hier völlig fehlt.

Die Grüne:

66% Kakao stecken hier drin. Diese Tafel ist für mich der Allrounder schlechthin. Die Tafel ist noch nicht zu teuer für eine 100g Tafel und auch nicht zu komplex. Man kann sie wirklich einmal bedenkenloser vernaschen. Die Tafel gefällt mir vor allem durch die leichte Süße. Sie wird nicht zu bitter und deshalb kann man auch fast eine ganze Tafel am Stück verdrücken.

Porcelana:

Dies ist vermutlich eine der teuersten Schokoladentafeln die es überhaupt gibt. Mit 50g und eine Preis zwischen 8 und 12€. Hier muss man einfach höchste Ansprüche haben und äußerst kritisch vorgehen. Die Schokolade ist so edel und rar, dass sie auf der Rükseite von Hand durchgehend nummeriert wurde. Geschmacklick verschloss sich mit die Porcelana anfangs. Es dauerte sehr lange, bis ich sie genauer erforschen konnte. Die Schokolade ist eine wahre Aromengranate, jedoch äußerst schwer zu verkosten.

Chuao:

Auch die Chuao gehört zu den teuersten tafeln in Amedeis Sortiment. Leider ist sie auch eine der besten. Persönlich tendiere ich eher zur Chuao als zur Porcelana, da sie leichter zugängig ist. Sie schmeckt sehr intensiv nach getrockneten dunklen Früchten. Übrigens gibt es Chuao Schokolade nur von Amedei!

Mit Mandeln:

Hier handelt es sich um eine hochwertige Schokolade mit Pistazienstücken verfeinert. Es ist keine besonders aufregende Schokolade aber eine handwerklich gut gemachte und einfachere Schokolade. dafür ist der Preis jedoch für mich zu hoch. Die Schokolade ist somit weder Fisch, noch Fleisch, weshalb ich sie mir vermutlich nicht mehr holen werde.

Advertisements

~ von budisfoodblog - Mai 14, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: