Pamaco Arricua


Eine weitere Entdeckung des Tübinger Schokoladenfestivals war die Arricua von Pamaco.

Pamaco ist ein Chocolatier mit Sitz in der Schweiz und selbst im Fachhandel eher unbekannt bzw. selten anzutreffen.

Bei der verkosteten Schokolade, handelt es sich um eine 120g Tafel mit 72% Kakaoanteil. Die Schokolade wurde 72 Stunden conchiert und sie ist in der Tat äußerst fein und hat schon einen leichten Hauch von Schokoladenmousse.

Insgesamt ist die Schokolade sehr schmackhaft, jedoch unpraktisch in der 120g Tafel. Eine solch aromatische Schokolade sollte einfach in kleineren Portionen daherkommen.

Advertisements

~ von budisfoodblog - Mai 14, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: