Schokoladendegustation 2009


2009 war wohl meine aufblühende Phase, was Schokolade anbelangt. In keinem Jahr habe ich mehr unterschiedliche Schokolade probiert und wohl auch kaum mehr neue Sorten entdeckt. In winterlicher Umgebung wurden also elf Tafeln Schokolade gekauft, die bald darauf verkostet werden sollten. Kriterium bei der ganzen Aktion war, dass die Schokoladen allesamt Edelbitterschokoladen sein sollten, ohne Zusätze wie Zimt, Nüsse, Nougat usw.

Dabei wurden im Supermarkt Schokoladen eingekauft, als auch in der Confiserie und Fachgeschäften. Unter den Tafeln sind billige Anbieter dabei, die wenige Cent kosteteten und auch einige der besten Chocolatiers mit Preisen von bis zu 10€ pro 100g Tafel.

Natürlich mussten erst einmal Kriterien zur Bewertung her und damit die Verkostung representativ ist und nicht geschummelt werden konnte wurde die Degustation blind vorgenommen und die Schokoladen per Zufall ausgewählt ohne das ein Prinzip dahintersteckte. Damit sich die Geschmäcker nicht vermischten, wurde mit Wasser ordentlich nachgespült. Zuerst wurde an der Tafel blind gerochen, dann das Klingen des Brechens beurteilt und erst dann wurde die Schokolade verkostet.

Damit man nicht nur eine Meinung bekommt, wurde die Degustation mit zwei Personen durchgeführt.

Hier die Ergebnisse von Person1:

Und hier die Ergebnisse der Person2:

Hier die Endergebnisse und Sieger der Verkostung:

Überraschend war, dass die äußerst preiswerte Schokolade von Erich-Hamann aus Berlin so gut abgeschnitten hat. Damit ist sie eine echte Alltagsschokolade und perfekter Allrounder.

Als Sieger trat die Schokolade von Coppeneur hervor, wobei dies jediglich durch den Preisunterschied zur Domori zustande kam. Somit ist und bleibt die Domori stiller Sieger, wenn der Preis nicht im Vordergrund steht.

Erschreckend war das Resultat der Michel Cluizel 1er Cru Tafel, welche sogar eine ausgezeichnete Schokoladentafel ist. Schaut man sich die Verkostungsnotizen an, so fällt auf, dass die Schokolade im Vergleich zu den anderen Tafeln wohl säuerlicher war und der Kakaogeschmack etwas verschlossen blieb.

Lustigerweise hat mir die Schokolade einige Tage später, als ich die Reste der Degustation herauskramte, wieder relativ gut geschmeckt. Trotzdem bleibt sie für mich eher uninteressant.

Advertisements

~ von budisfoodblog - Mai 14, 2010.

4 Antworten to “Schokoladendegustation 2009”

  1. coppeneur ist nun nicht grad mein fall, domori schon eher, aber wo bitte zahlt man so viel für eine domori? ich kenn die einkaufspreise und das ist doch ein wenig überzogen!!! die preise ansich haben schon kräftig zugelegt, aber so dann doch wieder nicht. dasss cluizel so schlecht abschnitt wundert mich auch ein wenig, vorallem im vergleich zur coppeneur, die ich eher als allerweltschokolade empfinde. dass die hamann gut abschnitt find ich super. ein echter solitär im deutschen schokoladenwald und wirklich eine gute!!!! dass rausch nicht gut liegt spricht für alle verkoster!!! schöne gruesse und weiter so:

    bbw

  2. Eigentlich spricht mich Coppeneur auch gar nicht an – schon vom Design und der ganzen Art wie sich das Unternehmen präsentiert.

    Lustigerweise haben die Schokoladen in der Blindverkostung aber immer sehr gut abgeschnitten.

    Die Preise sind absolut human, Sie müssen sich da mit den Mengenangaben vertan haben.
    Damit man die Tafeln ergleichen kann, haben wir immer auf 100g umgerechnet.
    Die Domori kostet deshalb fast 10€. …..

    Die Cluizel hätte ich davor auch eig. zu den Favoriten gezählt…. die anderen Tafeln, die ich von Michel Cluizel kenne, haben mir aber immer alle sehr gut geschmeckt.

    Die Rausch habe ich nun fast in allen %-Graden probiert und fand sie allesamt grässlich.
    Ich habe noch nie so unangenehme, trockene, klebrige Schokolade probiert, die so breiig daherkommt….

  3. I fully agree completely!

  4. Eben erst entdeckt!
    Bitte einen zweiten Teil der Schokodegu in Betracht ziehen :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: