Crème brûlée


Gute Desserts müssen komplex und vielschichtig sein, aufwändig in ihrer Zubereitung und bis ins kleinste Detail durchdacht.

Falsch!

Meiner Meinung nach gibt es nicht viele solch gelungene und vollendete aber simple Rezepte wie die des begehrten klassischen Desserts.

Warum etwas ändern und schwieriger machen, wenn es auch so einfach und doch genial geht?

Dabei ist das interessante an diesem Dessert wohl auch, dass hierbei die Mengenangaben nicht akribisch genau eingehalten werden müssen. Eine gute Crème gelingt auch mal mit mehr mal mit weniger Eiern, ist das nicht wunderbar?

Zudem lässt sich nicht viel so gut vorbereiten wie dieses Dessert. Zubereiten, kaltstellen und bei Bedarf kurz vor Servieren mir braunem Zucker zudecken und anfeuern.

Probieren Sies doch einfach mal selbst aus – ich verspreche, es ist einfacher und schneller gemacht, als gedacht!

Advertisements

~ von budisfoodblog - Juni 3, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: