Ofenforelle mit glasierten Petersilienkartoffeln


Ein netter Abend kann eigentlich ganz einfach sein:

Man nehme zwei fangfrische Schwarzwaldforellen vom Züchter, etwas Kartoffeln und frische Kräuter, eine Flasche guten Weißwein, einen gut eingedeckten Tisch mit Kerzen und ein bisschen klassische Musik im Hintergrund.

Zutaten:

2 Forellen, Meersalz, Fleur de Sel, grober Pfeffer, frische Thymianzweige, glatte Petersilie, 1 gehackte große Knoblauchzehem Zitronensaft, Butter, Olivenöl, Weißwein

Für den Fisch:

-Fisch ausnehmen und gründlich von innen und außen auswaschen

-Forelle von innen und außen salzen und pfeffern

-Mit einigen Thymianzweigen, etwas Petersilie (mit Stiel), gehacktem knoblauch, Zitronensaft und Butterflocken füllen

-Alufolie mit Olivenöl einfetten und den Fisch hineinlegen

-Einige Tropfen Weißwein über den Fisch geben, ohne Salz und Pfeffer abzuwaschen

-Folie fest verschließen, damit keine Soße ausläuft

-Im vorgeheizten Ofen garen lassen, bis der Fisch geschmeidig ist und sich die Rückenflosse gut herausziehen lässt

-Den Fisch vorsichtig vom Rücken her öffnen und die Gräten entfernen

Für die glasierten Petersilienkartoffeln:

Zutaten: Kartoffeln, Butter, Zucker, Salz, Petersilie

-Kartoffeln abwaschen und kochen

-Kartoffeln schälen und lange abkühlen lassen

-In einer Pfanne Butter erhitzen, Kartoffelstücke hinzugeben und kross und gold gelb braten

-Salz und etwas Zucker hinzugeben und in der Mischung einige Zeit schwenken

-Jetzt die grob gehackte Petersilie hinzugeben und kurz darin schwenken

-Aus der Pfanne nehmen und etwas frische petersilie hinzugeben

Bon Appetit!

Advertisements

~ von budisfoodblog - Juli 25, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: