ZOTTER Trinkschokolade


Neulich habe ich in einem Café in Landshut eine durchaus interessante Zusammenstellung an Trinkschokoladen entdeckt. Der Hersteller Zotter, welcher ja ohnehin für verrückte Schokoladen bekannt ist, vertreibt Trinkschokolade in ebensolchen Geschmacksrichtungen und dies mit einem ziemlich ausgeklügelten System, welches Potential hat.

Man bekommt gute zehn verschiedene Kakaosorten mittels einem Aufsteller am Tisch präsentiert und kann sich so seine Lieblingsgeschmackrichtung heraussuchen. Wer gewissen Sorten skeptisch gegenübersteht, findet auf der Rückseite der jeweiligen Sorte immer Angaben zum Inhalt, Geschmack etc.

Ungewohnte Geschmacksrichtungen wie z.b. Zimt-Banane, Ingwer-Kokos aber auch klassische Trinkschokoladen wie Nuss-Nougat und Borubon Vanille werden angeboten.

Die Trinkschokolade hat Kultcharakter für Cafés. Man bekommt eine Tasse aufgeschäumte heiße Milch und einen Schokoriegel in der gewünschten Geschmacksrichtung. Diesen versenkt man dann in der heißen Milch, lässt ihn zerlaufen, rührt um, wartet etwas und rührt dann wieder um. Eine andere Merhode wäre den Riegel im Shaker aufzulösen.

Die Geschmacksrichtungen entfalten sich überraschenderweise extrem nuanciert und authentisch. Besonders faszinierend ist die Geschmacksrichtung Matcha/Sesam. Wer schon einmal grünen Matchatee getrunken hat, wird begeistert sein, wie sich dieser Tee auch als Trinkschokolade verarbeiten lässt. Die Sesamnote ist klar herausschmeckbar.

Man muss aber auch eingestehen, dass bei den Trinkschokoladen der eigentliche Schokoladencharakter stark zurücktritt und manchmal fast gänzlich verloren geht. Neue Geschmacksfelder lassen sich hier entdecken, doch die verrückten Sorten sind vor allem interessant, wenn man sie zu zweit oder in größerer Runde ausprobiert – der Überraschungsfaktor spielt hier sicherlich eine wesentliche Rolle. Deshalb spielt das Ausprobieren auch eine zentrale Rolle in der Anziehungskraft der Zotter Trinkschokoladen. Ob sich dieses Prinzip etablieren kann oder nur ein kurzer Gag bleibt, ist abzuwarten.

Advertisements

~ von budisfoodblog - März 26, 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: