Koch des Jahres – Der Kochwettbewerb zur ANUGA


Am 18. April startet das Vorfinale zum „Koch des Jahres“ in Stuttgart.

Der Wettbewerb, bei dem die besten Köche aus dem Vorentscheid in Hamburg, Köln, Berlin und Stuttgart im Oktober in Köln auf der ANUGA  um 12.000€ und Anerkennung kämpfen werden, stammt ursprünglich aus Spanien. Nun findet erstmals der Wettbewerb (in Spanien Concurso Cocinero del Año genannt) in Deutschland statt. Ziel des Wettbewerbs ist es, Kochtalente Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zu entdecken.

Letztendlich werden von einer Vielzahl an Bewerbern (darunter viele Jungköche aus Sternerestaurants) acht ins Finale einziehen. Alleine für den Vorentschied in Stuttgart gab es 104 Bewerbungen!

Die Jury  besteht aus hochrängigen Köchen wie Thomas Bühner (La Vie, **), Jörg Sackmann (Schlossberg,*), Bernhard Diers ( Zirbelstube, *) und Martin Öxle (ehemals Speisemeisterei, **).

Als Präsident der Jury fungiert niemand anderes als Dieter Müler!

Am Mittwoch wurde im  Rahmen der Pressekonferenz, der Stuttgarter Wettbewerb genauer vorgestellt. Simon Tress (Rose), welcher selbst bei mehreren Wettbewerben gewann,  sowie Altmeister Martin Öxle, sprachen von der Wichtigkeit solcher Wettbewerbe für junge motivierte Köche. Diese dienen laut M. Öxle der Orientierung und des Ansporns.

Wer den kraftaufwändigen Wettbewerb auf sich nimmt und alle Hürden bewältigt, hat gute Zukunftsaussichten:

Der Gewinner des ersten Wettbewerbs Jordi Cruz wurde bereits mit zwei begehrten Michelinstern ausgezeichnet, Beatriz Sotelo (Wettbewerb 2008) erhielt einen Stern.

Die Grundlage zur Bewerbung für den jeweiligen Vorentscheid ist ein 3-Gang-Menü. Dabei  darf der Wareneinsatz den Wert von 16€ nicht übersteigen, was somit den Gebrauch von Luxusartikeln ausschließt und die Köche zu kreativem und saisonalem Kochen zwingt. Bewertet wird letztendlich nicht nur das fertige Gericht, auch wie es entsteht, wird unter den Augen der Juroren kontrolliert.

Wer jetzt Appetit bekommen hat, sollte sich folgenden Termin vormerken:

18. April, 2011, Stuttgart, Römerkastell

Hier werden um 19:20Uhr nicht nur feierlich die beiden Gewinner des Stuttgarter Wettbewerbs bekanntgegeben,  sondern auch neben Bühnenshow und Dialog mit den Juroren  verschiedene „Master Classes“ mit Themen wie „Internationale Patisserie zeitgemäß“  und  weiteren Präsentationen, bei denen auch Teilnehmer des ersten Vorfinales dabei sind, gehalten. Einstimmen kann man sich ab 13:15 Uhr mit Finger Food und Cocktail.

Wer dann am Abend immer noch hungrig ist, dem stehen alle kulinarischen Wege in Stuttgart offen. Neben Baiersbronn wachen auch über Stuttgart sieben Sterne – genauer gesagt über folgenden Restaurants:

Zirbelstube, Wielandshöhe, Speisemeisterei, Olivo, Délice, Breitenbach und Top Air.

Anmeldung zu den Master Classes und weitere Infos unter:

http://www.kochdesjahres.de

Advertisements

~ von budisfoodblog - April 14, 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: