Café im Schloss Glatt


Das Café im Schloss Glatt (bei Sulz) ist keine Geheimadresse und so wundert es auch nicht, wenn man hier auch unter der Woche um 17Uhr noch um einen Platz kämpfen muss oder gleich den Kuchen mitnimmt.

Das schöne und stilvolle Café kann bis zu 190 Gäste empfangen. An den schönen und warmen Sommertagen tut es das auch. Nicht nur zahlreiche Motorradfahrer pilgern auf wunderbar kurvigen Straßen in dieses Café, selbst Reisebuse halten hier gelegentlich. Der große Parkplatz ist nachmittags fast immer ausgelastet.

Das klingt dann doch eher abschreckend und doch handelt es sich hierbei um ein einzigartiges Café.

Neben dem Café zieht es viele Besucher natürlich auch wegen dem Wasserschloss aus Renaissancezeiten an, sowie den Museen im Schloss.

Viele behaupten es seien die großen Kuchenkeile, die das Publikum anziehen. Das stimmt sicherlich. Im Café Glatt bekommt man überdimensionale Torten egal ob es ein Stachelbeerkuchen ist, der Schmandkuchen, ein Johannisbeerkuchen oder die legendäre Schwarzwälder Kirsch (genau so groß als Eisbecher): Die dekadent portionierten Kuchenstücke begeistern das Publikum.

Doch es sind vor allem auch die wunderbaren antiken Zimmer mit den Rustikalmöbeln oder Plüschsofas, die in Goldrahmen verewigten Portraits, antiken Uhren, alte Gewehre oder Rüstungen an den Wänden, die viele hier zum längeren Verweilen einladen.

Auch wenn es hier hektisch zugeht und man auf eine Bestellung lange warten muss, um dann in Rekordzeit geschnittene Kuchenkeiler zu bekommen, auch wenn man an manchen Tagen lieber gleich im Voraus bezahlt, so zieht es hier tagtäglich neue und alte Gäste her.

An Feiertagen oder Sonntagen ist das Café immer voll. Das Personal ist absolut überfordert, gestresst. Wenn man nicht allzu freundlich oder korrekt bedient wird, so liegt dies aber einzig und allein an der Masse an Besuchern, die niemand bewältigen kann. Hier wünsche ich mir dann doch weiteres Personal um eine höhere Servicequalität zu garantieren. Doch aus Sicht der Eigentümer gibt es hierzu keinen Anlass, denn die Gäste stürmen die Burg ohnehin und man kann diese tagtäglich gar nicht alle bewältigen.

Die Kuchen selber sind groß aber nicht immer perfekt. Man merkt, sieht und hört den Stress. Trotzdem schmeckt es hier, man kann sich eigentlich nicht beklagen. Es gibt Orte mit originellerem Angebot, besserem. Jedoch nicht in diesem Ambiente. Hier soll auch kein Fortschritt herrschen, hier heißt es Stillstand. Und die Leute finden das gut so, wollen das so und freuen sich über ein unverwechselbares Café.

Die Gäste plaudern viel und laut und man kommt zusammen. Der Kuchen ist groß genug um ausführlich von den Urlaubserlebnissen zu erzählen, die Sessel bequem genug und die Preise erstaunlich vertretbar. An sich ist das Schlosscafé ein Phänomen, denn wo sonst sitzen teilweise über 150 Gäste abends bis 18:30 Uhr noch im Café?

Über mehrere Jahre besuche ich nun schon dieses nahgelegene Café und es hat sich nichts verändert. Be jedem erneuten Besuch stelle ich fest, dass es hier zu laut ist, die Kuchen nur leicht über dem Durchschnitt, das Personal gestresst und die Platzfindung ohnehin zum Kampf ausartet. Trotzdem kehr ich immer wieder hier her und dann genieße ich das Ambiente, nie leer werdende Kuchenteller und ein doch so unverwechselbares Café, mit Ecken und Kanten. Das eben auch unzählige andere Menschen dies zu schätzen wissen, daran lässt sich nichts ändern und eigentlich ist es doch auch gut so. Die immer wieder nörgelnden Gäste über überfüllte Kultorte erinnern mich ein wenig an die Touristen im Urlaub, welche sich ständig darüber aufregen, dass sie nur die „blöden nervigen“ Touristen antreffen und dabei noch nicht einmal einen Hauch der Ironie verspüren.

Liebes Café Glatt, bitte bleib so!

Café im Schloss

Familie Roswitha und Thomas Esslinger

 72172 Sulz-Glatt  


Advertisements

~ von budisfoodblog - Juli 5, 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: