Dorade aus dem Ofen mit Karotten in Marsala


Ein relativ schnelles und simples Rezept. Es betont die Produkte und ist aufs einfachste reduziert. Deshalb spielt hier die Qualität und Frische der Produkte die wichtigste Rolle.

Das Rezept ist für zwei Personen. Die Karotten in Marsala sind an das Rezept aus Ducasses „Mediterrene Küche“ angelehnt, die Proportionen jedoch verändert.

Für die Fische benötigt man:

-2  Rosé Doraden à 500g

-eine Zitrone

-zwei Knoblauchzehen

-Thymian

-Butter

-Salz und Pfeffer

Für die Karotten in Marsala:

-6-8 große Bundkarotten

-50g Butter

-10 Korianderkörner

-50ml Marsala

-5g Zucker

-100ml Geflügelbrühe

-Salz und Pfeffer

Als erstes wird der Fisch zubereitet. Hierzu den Fisch ausnehmen, waschen und entschuppen. Die Haut an den Seiten je drei Mal einschneiden und mit Zitronenscheiben füllen. Den Fisch grob salzen und pfeffern. Innen mit je einer Knoblauchzehe füllen und Butterflocken hinzugeben. Mit Thymian würzen und in Alufolie eingewickelt bei etwa 200C für 20-30 Minuten im Ofen lassen (Währenddessen die Möhren zubereiten).

Die Karotten nach dem Schälen der Länge nach mit einem Sparschäler in hauchdünne Streifen von 2mm schneiden. Den Blattansatz nicht entfernen.

Dann in einem flachen Topf die Butter schmelzen und die Karotten hinzugeben. Die Karotten anbraten und mit den zerstoßenen Korianderkörnern würzen. Wenn die Karotten noch leicht Biss haben, den Marsala hinzugeben und mit Salz und Zucker abschmecken. Dann zugedeckt für wenige Minuten auf kleiner Flamme fertiggaren und nach Bedarf mit Geflügelbrühe nachgießen.

Die Karotten werden wie Spaghetti leicht aufgewickelt und mit einem Servierring auf dem Teller angerichtet. Den übrigen Garsaft im Topf kurz etwas reduzieren, sodass er von sirupartiger Konsistenz ist. Damit dann die Karotten bestreichen und sofort servieren.

Zu diesem Gericht passte ein opulenter Mosel-Riesling, wie etwa der Scharzhofberger Pergentsknopp von Van Volxem ausgezeichnet.

Advertisements

~ von budisfoodblog - August 17, 2011.

7 Antworten to “Dorade aus dem Ofen mit Karotten in Marsala”

  1. Schade, gerade kein Koriander da….

  2. Super gericht. Ich suche gerade sowieso etwas für meine Freundin am Samstag. Ich werde wohl Fisch machen (aber noch keine Ahnung ob Dorade oder Forelle). Was mich noch interessiert, ist ob ihr auch einen spanischen Wein empfehlen könnt? Vor allem nachdem ich hier auf einige Weine aufmerksam gemacht worden bin.

    • Tut mit leid – mit spanischen weinen habe ich kaum Erfahrung. Das ungarische Weingut (TIBOR Gal) kenne ich aber. Hierzu gibt es eine verkostungsnotiz im blog. Ein Forellentezept habe ich auch blog.

  3. Dieser spanische Weißwein schmeckte mir kürzlich im La Vie sehr gut: http://www.vinogusta.com/txakoli-2010.html

    Ich habe doch noch – gemahlenen – Koriander gefunden. Ging, dafür, dass es ein Ersatz war, trotzdem ganz gut…

  4. Sehr schön!

  5. Mmmmh… Yummie, das klingt großartig! Einfach gemacht und doch so lecker – wird bei der nächsten Gelegenheit ausprobiert! Gibt’s eine Alternative zu Marsala? Danke für’s Rezept!

    • Bitte! 😉

      Eine Alternative zu Marsala wird schwierig.
      Allgemein handelt es sich hierbei um einen Dessertwein. Man bekommt aber, wenn man keine gute Flasche zuhause hat auch im Supermarkt relativ häufig ein kleines Fläschchen. Das habe ich aber bislang dann immer bei den Backzutaten gefunden.

      Ich könnte mir ansonsten nur Portwein als Ersatz vorstellen – aber wenn man den bekommt, bekommt man auch Marsala!:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: