Chablis: Domaine Pattes Loup, 2009


Dieser Wein ist meiner Freundin bei Vincent Klink aufgefallen. Es handelt sich hierbei um ein meinen Recherchen nach relativ unbekanntes und kleines Weingut aus Courgis.

Tomas Pico betreibt die Domaine Pattes Loup (= Wolfs Pfoten) seit 2005. Seine Weinberge befinden sich auf bis zu 300 Meter Höhe und sind somit auf den zwei höchsten Weinbergen von Chablis gelegen.

Mit diesem Jahrgang hat die Domaine die Bio-Zertifizierung erhalten. Die Reben sind durchschnittlich 60 Jahre alt. Bei den Weißweinen findet die alkoholische Gärung spontan statt, die malolaktische wird nicht blockiert. Die Weine werden zudem im Betonei und im Edelstahltank 12 Monate ausgebaut und weder geschönt, noch filtriert!

Was unterm Strich dabei herauskommt?

Ein blass hellgoldfarbener Chardonnay, der minimal nach Minze und stark nach Kalk duftet. Der Chablis profitierte am nächsten Tag nicht vom Dekantieren, veränderte sich aber auch nicht negativ. Anfangs zeigte sich der Wein verschlossen, nach 30 Minuten dann aber schon deutlich offener und fruchtbetont.

Im Glas dominiert die durchgehende mittelstarke Säure den trockenen Wein, der sich sehr geradlinig und frisch präsentiert. Die typischen Feuersteinaromen waren hier nicht zu entdecken. Dafür aber ein buttriger Abgang.

Ein netter Wein aus dem Chablis. Hier kann es sich lohnen, den 1er Cru anzutesten!

Advertisements

~ von budisfoodblog - Dezember 10, 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: