Österreich: Moric – Neckenmarkter Blaufränkisch 2005


Dieser Blaufränkisch stammt vom erst seit 2001 bestehenden Weingut „Moric“.

Roland Velich wollte mit diesem Projekt charaktervollen Blaufränkisch produzieren, der vom Terroir geprägt ist, anstatt sich aufzudrängen.

Nachdem Parker für einen seiner „Alte Reben“ die Höchstauszeichnung für in Österreich produzierten Rotwein verlieh, wird kaum noch über die Qualität der Weine gezweifelt.

Der Blaufränkisch von Moric überzeugt mich, weil er von allem etwas hat und dies sehr ausgewogen präsentiert. Man findet die Eleganz de Burgunds im Glas und hat dabei auch die Würzigkeit und Kraft eines Syrahs.

Der im Glas dunkel dichte Rotwein zeigt sich saftig mit seidigen Tanninen, Würze und dabei Kirscharomen. Die Nase wirkt etwas fruchtiger, der Abgang komplex.

Insgesamt ein sehr durchstrukturierter, vielschichtiger Wein, der kompakt viele Eindrücke bündelt!

 
Advertisements

~ von budisfoodblog - Januar 20, 2012.

5 Antworten to “Österreich: Moric – Neckenmarkter Blaufränkisch 2005”

  1. Ich bin ebenfalls ein großer MORIC Fan. Hatte mal die Möglichkeit bei einem Winemaker-Dinner die beiden gereiften AR aus 2002 zu trinken. GRANDIOS

  2. P.S. http://web.me.com/martinbarz/old/berlinkitchen/BerlinKitchen/Entries/2009/3/15_Moric_meets_FISCHER´S_FRITZ.html

  3. Das Fischers Fritz scheint ja ziemlich viele solcher Veranstaltungen zu machen. Wenn ich mich recht erinnere, gab es doch ein „Bürklin-Wolf meets Fischers Fritz“.

    PS:
    Waren die Gerichte eig. auf Höhe der à la carte Gerichte oder wurde speziell zu den Weinen anders gekocht?

  4. JA, „Bürklin-Wolf“ meets Fischers Fritz war sogar noch besser, wegen den Fischgerichten Hummer, Steinbutt und dem berühmten Foie Gras „Mars“-Riegel. Bei „Moric“ wurde speziell für die Weine die Gerichte zusammengestellt. Ganz großartig war das Sz-Gulasch und der Rest auf hohem Niveau, aber kein WOW-Moment.

  5. Ja – man sieht auf den Bildern schon, dass es ein anderer Küchenstil ist und natürlich auch Aufwand.

    War einmal Mittags im Fritz und sehr begeistert!
    Leider konnte ich damals den Mars-Riegel nicht probieren…muss gigantisch sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: