Teeblüte: China Fujian Red Peach


Der Genuss von Teeblüten hat etwas ganz besonderes. Wenn man eine der aufwendig verarbeiteten Teeblüten serviert, hat dies einen Akt der Zelebration. Man nimmt sich Zeit für etwas besonderes und genießt die Zeit während man der Teeblüte dabei zuschaut, wie sie ihre volle Pracht entfaltet.

Die hier erwähnte Teeblüte stammt aus China. Sie besteht aus grünem Tee und roten „Tausend-Tage-Blüten“.

Die Teerosen selber werden sehr aufwändig hergestellt. Die Teeblattspitzen werden handgepflückt und mit einem Faden zusammengebunden.

Der Name „Red Peach“ ist hier Programm und so zeichnet sich dieser Tee eben durch einen leichten Pfirsichgeschmack aus, der dem grünen Tee eine fruchtige Richtung gibt. Es handelt sich hierbei eher um einen milden blumigen Tee mit leicht süßlicher Note, was eben zur Filigranität der Teeblüte passt.

Für die Zubereitung gibt man eine Teerose in eine Teekanne, im Optimalfall aus Glas und nicht viel mehr als etwa 350ml fassend.

Dann gießt man 80 Grad warmes Wasser hinzu und lässt die Teeblüte aufgehen. Die Ziehzeit spielt hier kaum eine Rolle.

Laut Angabe reicht eine Teeblüte für 200ml Wasser – ich habe aber auch ein sehr gutes Ergebnis mit etwas 300ml erreicht. Nach dem 2. Aufguss ist dann aber meistens Schluss.

Advertisements

~ von budisfoodblog - Februar 8, 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: