Pfalz: Knipser Spätburgunder Spätlese Kalkmergel 2009


Eine trockene Spätlese vom Spätburgunder aus Laumersheim in der Pfalz.

Der „Kalkmergel“ von Knipser wird knapp 20 Monate in neuen bis zwei mal gebrauchten Barriques ausgebaut und zeichnet sich typischerweise durch sein Kalkterroir aus.

Es handelt sich um eine Cuvée aus Spätburgunder Spätlesenaus  vom Kalkmergelgestein geprägten Weinbergen, wobei der überwiegende Anteill aus der Lage „Großkarlbacher Burgweg“ stammen soll.

Der Spätburgunder hat typische intensive rötliche Farbe und ist leicht durchsichtig.

Direkt aus der Flasche zeigen sich vorerst noch wenige Aromen. Etwas rote Früchte in Verbindung mit leichten Holznoten kommen zur Geltung. Auch am Gaumen zeigt sich der Spätburgunder stark verschlossen, mit mittelstarken Tanninen.

Also lasse ich den Spätburgunder skeptisch einen halben Tag lang in der Flasche atmen. Abend zeigt sich der Wein dann zum Glück noch lebendig und auch harmonischer.

Die Noten werden fruchtiger, es kommt mehr Kirsche hindurch und auch etwas Kaffee oder Schokolade. Trotzdem fehlt noch im Abgang die Länge und Komplexität.

Eindeutig noch liegen lassen!

Advertisements

~ von budisfoodblog - März 16, 2012.

4 Antworten to “Pfalz: Knipser Spätburgunder Spätlese Kalkmergel 2009”

  1. „Liegenlassen“ – das hätte dir der Onkel auch schon vorher gesagt…aber Quatsch beiseite: wann warst du denn bei Knipser?

    Gruß Alex

  2. Hi Alex,

    ja mir war selber beim Kauf klar, dass man die Flasche eig. nicht öffnen lassen sollte. Der Durst war dann größer und die Neugier, wie sich der Wein verhält kam auch dazu.

    Bei Knisper war ich nicht direkt – bin aber die Tage in der Pfalz – der Wein stammt aus einem Weinladen…

  3. Ich fand den Wein gestern Abend nicht so prall: Die 13,5% sehr rausschmeckend, ein wenig brandig und für meinen Geschmack zu viel Schoko-und Kaffeenoten. Da fand ich den einfachen Spätburgunder die Tage harmonischer.
    Grüße ralph

  4. Hi ralph,

    schade!
    Vielen Dank für die Info – ist immer spannend zu sehen, wie sich ein Wein entwickelt.
    Würde mir davon auch nicht unbedingt noch eine Flasche kaufen aus 09.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: