Pfalz: Koehler-Ruprecht Kallstadter Saumagen Riesling Auslese trocken 1998


Manchmal wartet man einfach zu lange auf den richtigen Moment für den Wein. So geschehen mit dieser trockenen Auslese von Koehler-Ruprecht.

Der Wein besitzt ein dunkles gelb das fast ins orangene übergeht. In der Nase bekommt man noch karamellige Noten und insbesondere Toffee-Noten mit.Ein bisschen Kamille findet sich dann auch noch. Doch all das macht wenig Spaß, denn der knochentrockene Weine hat kaum noch Säure, wirkt etwas flach und bitter.

Was sich in der Nase schon zeigt, geht am Gaumen weiter. Der Wein ist oxidiert und wandert leider in kein weiteres Glas mehr, sondern direkt in den Ausguss.

Advertisements

~ von budisfoodblog - Mai 21, 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: