Caffarel – Gianduia


Diese Vollmilchschokolade aus dem Piemont stammt aus dem Traditionshaus “Caffarel”, welches 1997 von der Lindt & Sprüngli AG aufgekauft wurde.

Es handelt sich hierbei um eine konventionelle Vollmilchschokolade, also typisch mit einem eher niedrigen Kakaogehalt von 30%, die mit Haselnüssen versetzt wurde.

Die Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Haselnüsse (15%), Kakaomasse, Vollmilchpulver, Mandeln, Sojalezithin, Vanillin

Eine Gianduia (Nougat) muss einen gewissen Haselnussanteil aus Piemonter Nüssen beinhalten, um sich so nennen zu dürfen. Interessant ist an dieser Schokolade auch ihre Entstehungsgeschichte. Denn die mit Nüssen versetzte Schokolade entstand eigentlich aus einer Not.  Ihr Ursprung führt zurück zu Napoleons Zeiten, als Importzölle für Kakao derart hoch waren, dass man im Piemont um die Existenz fürchten musste. Also streckte man die Schokoladen mit den vor Ort im Überfluss erhältlichen Haselnüssen und umging so hohe Zollkosten.

Die Schokolade von Caffarel besitzt einen sehr feinen, nussigen Geschmack und konzentriert sich weniger auf eine schokoladige Tafel, sondern viel mehr auf den cremigen Aspekt des Nougats. Für mich ist dies eine typische Winterschokolade, denn die Opulenz der Aromen schreit geradezu nach einer kälteren Jahreszeit.

Advertisements

~ von budisfoodblog - November 19, 2012.

Eine Antwort to “Caffarel – Gianduia”

  1. Was ein lecker Beitrag! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: