Pizza New York Style mit Peperoni Salami


Manchmal hat man eben einfach Lust auf Fast Food. Gerne am Wochenende, zu einem Filmabend in relaxter Stimmung.

Dann mache ich mir gerne eine Pizza. Zu den genannten entspannten Filmabenden soll es dann aber einfach und „dreckig“ sein, also keine uritalienische Pizza mit feinster Büffelmozzarella und bestem Schinken und geeignetem Wein. In so einem Fall mag ich gerne die Pizza nach New York Style, die sich durch den dünnen, knusprigen Teig auszeichnet und vom Käse geprägt ist. Dazu dann gerne noch Salami. In diesem Fall benutze ich gerne eine würzigere Salami, wie z.b. Peperonisalami, die dem ganzen eine Würzigkeit gibt.

Im folgenden ein einfaches Rezept für eine Pizza, die aufs Ofenblech passt und für 1-2 Personen reicht:

Zutaten:

250g Weizenmehl

1-2 EL Olivenöl

eine viertel bis halbe Dose stückige Tomaten

Peperonisalami

frischer Basilikum

Edamer, Pecorino, Mozzarella (klassisch) oder Gruyère (würziger)

1/2 Würfel Hefe

Oregano

Chili

Salz

Prise Zucker

Zubereitung:

Für die Zubereitung des Pizzateigs 250g Weizenmehl in eine große Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde hineindrücken. Einen  halben Würfel Hefe zusammen mit Zucker und Salz in 100- 120ml warmem Wasser auflösen und in die Mulde füllen. Dies an einem warmen Ort zudecken und warten bis sich das Volumen des Hefegemischs verdoppelt hat. Nun etwas Olivenöl und Salz dazugeben und das Ganze ordentlich vermengen. Wenn der Teig geschmeidig ist (das dauert), sollte man ihn wieder zugedeckt und an einen warmen Ort gestellt, eine Stunde gehen lassen. Den fertigen Teig nun kreisförmig ausrollen. Die Dosentomaten mit grobgehacktem Basilikum, Oregano und etwas Chili verrühren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend auf dem Teig dünn verteilen. Nun kommt der kalorienreiche Part:

Hierzu belegt man den Pizzateig mit viel geriebenem Käse, sodass die Pizza flächendeckend mit den groben Käseraspeln belegt ist. Abschließend verteile ich noch 2-3mm dicke Scheiben einer würzigen Peperonisalami auf dem Belag. Das ganze auf unterer Schiene bei 220° ca. 20 Min backen oder, wenn der Ofen mehr hergibt, gerne die Hitze erhöhen und die Backzeit anpassen.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass zu Hause eine selbstgemachte Pizza leider nicht immer gleich gut gerät. Das liegt einfach am komplexen Zusammenspiel aus Hefe, Zeit und vor allem dem Ofenmodell ab. Aber für den Totalausfall, gibt es ja immer noch den einschlägigen Notdienst…damit steht dem entspannten Abend nichts mehr im Weg!

~ von budisfoodblog - Dezember 3, 2012.

5 Antworten to “Pizza New York Style mit Peperoni Salami”

  1. Hallo!!! Ich hab einige Jahre in den Staaten gelebt und bin seit ich wieder zurück bin immer mal wieder auf der Suche nach Peperoni Salami um mir ne leckere NY Pizza zu machen, bisher ohne Erfolg. Ich war in jedem Geschäft. Hab Heute mal wieder online nachgeforscht und bin so bei Dir gelandet.🙂
    Deine Pizza sieht super aus und ich hab gelesen, dass Du in Deutschland wohnst. Meine Frage also, wo findest Du Peperoni Salami??? Würde mich sooo freuen wenn ich endlich wüsste in welchem Geschäft man die kaufen kann! LG, Piper

    • Hallo Piper,

      freut mich, dass Du hierher gefunden hast!🙂

      Also Peperoni Salami beziehe ich eig. problemlos. Kommt natürlich darauf an, wo Du wohnst? In Stuttgart bekomme ich z.b. in der Markthalle immer ganz gut scharfe Salami, weil es da einen Ungarnstand hat.

      • Hi !🙂
        Also ne Markthalle gibts hier nicht. Auch keinen Ungarnstand. Auch kein ungarisches Geschäft. Hmpf. Ich wohne in Köln. Köln ist gross.. und trotzdem hab ich noch keine Peperoni Salami gefunden. Du hast gesagt „z.B.“ in der Markthalle. Hast Du noch andere Bezugsquellen? Nachdem ich Dein Pizza Foto recht lang angestarrt hab gestern (ok, und heute), bin ich noch verzweifelter als sonst!

  2. Na in Köln müsste das doch auftreibbar sein. Notfalls im Karstadt oder war es Kaufhof? Da gibt es doch eine Feinschmeckeretage unten, die sollte gut sortiert sein und sowas haben.🙂

    • Ja stimmt. Da hab ich´s noch nicht versucht. Werd ich auf jeden Fall asap machen.🙂 Vielen Dank für den Tip. Und für das leckere Foto! -P

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: