Indonesien Arabica – Sulawesi Kalossi Gr.1


budisfoodblog_kalossi_aa

Bohnen: 100% Arabica, single origin

Rösterei: Kaffeehaus Hagen (Heilbronn)

Ziehzeit: 4- 4,5 min.

Mahlgrad: French Press, grob

Kaffeemenge: 45 g/l – 60 g/l

budisfoodblog_hagen_sulawesi_kalossi

Über diesen Arabica habe ich bereits schon ein Mal berichtet. Damals stammten die Bohnen von der Kaffeerösterei Mirella und ich war sehr angetan von diesen Bohnen (->Artikel). Kürzlich habe ich wieder einen Sulawesi Kalossi-Kaffee gekauft. Nun aus einer anderen Rösterei. Auch hier bin ich wieder sehr angetan, auch wenn sich die beiden ein wenig voneinander unterscheiden. Alleine der Röstgrad dürfte hier ziemlich variieren, wie manden beiden Fotos der Bohnen entnehmen kann. Die Bohnen der Rösterei Hagen sind deutlich dunkler.

Außerdem habe ich dieses Mal die Erfahrung gemacht, dass hier eine etwas geringere Dosierung ein geschmacklich besseres Bild ergibt.

Insgesamt ist der Sulawesi Kalossi ein sehr kraftvoller Kaffe mit Schokoladennoten. Seine Säure ist gering und der Kaffe wirkt dadurch etwas breiter, erdiger, hat aber eben eine schön süßliche Note. Als Espresso habe ich ihn nicht verwendet, jedoch eignet er sich tatsächlich auch für einen Milchkaffee sehr gut.

Dieser Vergleich war für mich ein Schlüsselerlebnis was mein Kaffeeverständnis angeht. Obwohl beide Röstereien die gleichen Bohnen im Sortiment haben und eine hohe Qualität anbieten, war doch mit jeder Tasse eine deutliche Handschrift erkennbar.

Neulich war ich in Stuttgart in einem genialen Espressoladen. Dort habe ich auch einen Jamaika Blue Mountain Kaffee probieren können. Im Gespräch mit der Verkäuferin kam dann ein Satz heraus, der sicherlich viel über das Verständnis von Kaffee aussagt:

„Kaffeesorten sind ähnlich wie Rezepte. Obwohl die Zutaten die gleichen sind, kommt bei jedem Koch ein unterschiedliches Ergebnis am Ende heraus“.

Advertisements

~ von budisfoodblog - Dezember 10, 2012.

4 Antworten to “Indonesien Arabica – Sulawesi Kalossi Gr.1”

  1. Schöner Vergleich von Eindrücken Budi!
    Ich hatte schon immer den Eindruck, dass bei Hagen ein wenig kräftiger geröstet wird. Bei manchen Sorten macht es den Kaffeegenuss auch ein wenig anstrengender ;-). Das ist ab und zu auch ganz gut!

    War der Espressoladen zufälligerweise in der Gutenbergstraße?

    • Ja – durch das Studium trinke ich momentan fast nur noch Hagen-Kaffee, bzw. probiere aus praktischen Gründen hier das Sortiment aus. Demnächst bestelle ich mal wieder von woanders.
      Habe aber auch den Eindruck, dass durch die Bank alle Sorten tendenziell dunkler geröstet sind.

      Der Espressoladen ist in der Sophienstraße 20. Kein schöner Ort zum gemütlich Kaffee trinken. Dafür stimmt der Kaffee. Ist wirklich schön um den Gaumen zu eichen 😉

      PS: Gerade das neue Layout mit Deinen Kork-Collage-Künsten entdeckt. Steht dem Blog gut!

  2. Den Laden kenne ich auch! Verkauft auch viele Maschinen glaube ich.
    In der Gutenbergstraße meinte ich die Mikro-Rösterrei. Der Name war glaube ich Frödö … Frödo … oder sogar Frodo 😉

  3. Exakt! Ist hauptsächlich ein Shop für allerlei Utensilien und Maschinen, bisschen Bohnenverkauf und an der Kasse gibt es immer was zu probieren! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: