Coche-Dury Bourgogne Chardonnay 2007


budisfoodblog_coche-dury_bourgogne_chardonnay_2007

Eine Flasche Coche-Dury trinken zu können ist immer etwas ganz besonderes, denn die begehrten Weine bekommt man leider fast gar nicht im Handel und wenn, dann sind die Preise meist absurd hoch.

Deshalb trinke ich solche Weine am liebsten in Restaurants. Dann passt nicht nur die feierliche Stimmung, sondern auch das Essen ideal zum Wein.

Vor einigen Monaten konnte ich dabei erfahren, wie langlebig auch eine Basisqualität bei Coche-Dury sein kann, als ich den Bourgogne Chardonnay aus 1998 verkostet habe, der sich in Bestform präsentierte (->zum Artikel).

Der 2007er Chardonnay zeigt sich ähnlich wie die gereifte Variante. Im Gegensatz zum 98er Chardonnay, brauchte der junge Wein aber noch etwas Luftkontakt, um seine Qualitäten zu zeigen. Die Nase wirkte erst verhalten, mit deutlichem aber dezentem Barrique. Nach etwas einer halben Stunde kam dann auch eine grünliche Frucht ans Licht und die Barrique-Noten wandelten sich in einen sehr angenehem Duft von gegrillten Mandeln um. Am Gaumen wirkt der Wein präzise und sehr geradlinig. Er hat eine relativ hohe Säure als Rückgrat, wirkt aber in der ganzen Aromatik eher mild. Der Chardonnay ist keine Aromenbombe dafür aber in seiner Klasse sehr angenehm. Die eigentliche Größe dieses Weines ist nämlich seine Ausgewogenheit und hohe Trinkfreude. Der Wein hat nicht die größte Substanz, dafür aber einen ordentlichen Spannungsbogen und einen animierenden Holzeinsatz.

Zum Wein gab es eine  glasierte Heilbutt-Tranche mit Limone, Kapern und Petersilienemulsion sowie Balsamicojus und knusprigen Bratkartoffeln. Gerade in dieser Kombination gewann der Wein noch deutlich an Attraktivität – oder war es das Essen? Letztendlich auch egal, denn genau diese Kombination war herrlich!

Advertisements

~ von budisfoodblog - Dezember 20, 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: