è Aqua – Zubereitungswasser für Kaffee und Tee


Diese Diashow benötigt JavaScript.

Letztens hatte ich die Möglichkeit das  „è Aqua“ zu testen.

è Aqua ist ein speziell für die Zubereitung von Kaffee und Tee ausgewähltes Wasser.

Das Wasser wird aus dem Biosphären Reservat der Lombarei (italienische Alpen) gewonnen und entspringt der Quelle Selva. Es besitzt eine geringe Wasserhärte, meiner Meinung nach dem wichtigsten Faktor für einen aromatischen Tee und Kaffe. Es wird weder gefiltert, noch mit Ozon behandelt und eignet sich für natriumarme Ernährung und für Säuglinge.

Da ich ja viel mit verschiedenen Kaffeebohnen und Teesorten experimentiere und immer wieder den Einfluss von verschiedenem Wasser teste, war dies für mich natürlich eine gute Gelegenheit, das Wasser auf Herz und Nieren zu prüfen.

Da ich an meinem Wohnort relativ hartes und schlechtes Wasser habe, verkalken Wasserkocher und Gerätschaften relativ schnell. Besonders hierfür eignet sich natürlich ein Wasser mit den genannten Eigenschaften besonders.

Das è Aqua habe ich sowohl mit in der French Press produziertem Kaffee ausprobiert, als auch mit einem extrem feinen SFTGFOP Darjeeling.

Beim Tee fällt der Unterschied bereit in der Optik auf. Denn auf dem Tee bildet sich mit dem Wasser fast kein Film. Anders ist dies beim Kaffee. Dies liegt jedoch nicht unbedingt am Wasser, sondern je nachdem an dem Ölgehalt der verwendeten Bohnen.

Beim Kaffee konnte ich geschmacklich einen leichten Unterschied feststellen. Der Kaffee war klarer und etwas intensiver. Der Unterschied zum normalen Wasser und frisch entkalktem Wasserkocher jedoch marginal. Ich habe das über mehrere Tassen getestet und bin immer wieder zum selben Ergebnis gekommen. Wirklich auffällig wird der Unterschied dann beim Tee. Gerade bei einem solch hochwertigem und feinen Tee, sind solche Feinheiten gleich Quantensprünge. Der Darjeeling war viel klarer, vielfältiger. Ich konnte vor allem feinere Aromen wahrnehmen und hatte auch ein leicht verändertes Mundgefühl durch das Wasser. Enorm ist der Unterschied von Leitungswasser zum Zubereitungswasser.

Würde es das Wasser in meiner Nähe geben, ich würde es sofort für die Zubereitung verwenden. Man kann das Wasser zwar zuschicken lassen, doch macht dies für den alltäglichen Gebrauch meiner Meinung nach nur bedingt Sinn, durch die entstehenden Versandkosten. Das Unternehmen wurde übrigens von zwei Brüdern aus Bayern gegründet, die selbst mit Kaffee handeln.

Vor allem für Kaffee – und Teeproben kann ich das Wasser uneingeschränkt empfehlen, da es ein wichtiger Faktor zur Qualität des Produktes beiträgt.

Hier noch die Analysewerte zum Wasser:

Kalzium
Natrium
PH-Wert
Wasserhärte
36,3 mg
1,9 mg
7,5
6 – 7 dH

~ von budisfoodblog - Juli 8, 2013.

Eine Antwort to “è Aqua – Zubereitungswasser für Kaffee und Tee”

  1. Interessant. Was es nicht alles gibt. VG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: