Emrich-Schönleber Monzinger Halenberg Riesling R, 2007


budisfoodblog_emrich_schoenleber_halenberg_r_2007

Die leicht restsüße Reserve-Version Emrich Schönlebers vom Monzinger Halenberg Riesling:

Hellgolden strahlend brilliert der Halenberg im Glas.

In der Nase nebst Zitrusfrucht, eine feine cremige Verwobenheit. Mich erinnert die exotisch-expressive Nase vor allem an Maracuja und Orangeneis. Insgesamt scheint die der Wein komplett geöffnet und zugänglich und gefällt mir in der Nase besonders gut.

Am Gaumen zieht sich die Feinwürzigkeit und saftige Frucht weiter. Dann steigt auch die Säure ein und lässt den Riesling in voller Mineralik ausklingen. Dazwischen eine glasklare Frucht und Präzision am Gaumen, die trotz leichter Restsüße als sensorisch trocken wahrgenommen wird. Am Gaumen macht sich die reine Mineralik bemerkbar und gibt den Ton an. Dabei wirkt der Wein ungemein leicht und erfrischend. Dieser Wein trägt Massschuhe!

getrunken im April 2013 , aus dem Zalto Weißweinglas

~ von budisfoodblog - August 5, 2013.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: