Voltaire Coffee – Kolumbien: Maragogype


maragogype_voltaire_budisfoodblog_budai

Bohnen: 100% Arabica (Maragogype), Antioquia Single Origin, Kolumbien

Rösterei: Voltaire Coffee (Köln)

Kaffeefarm: Los Cendros

System: Chemex/ Hario V60

Ziehzeit: 3,45 -4 min./ 2,5 min.

Mahlgrad: mittelgrob

Kaffeemenge: 64 g/l

 

Diese washed-Bohnen stammen aus Kolumbien (Antioquia) von der Kaffeefarm Los Cendros. Die Maragogype-Bohne wird auch Elefantenbohne genannt, da sie besonders groß und etwas länglich ausfällt. Die Bohnen sind matt, nicht wirklich fettig und der Röstgrad ist „Full City“. Ich finde, dass die Bohnen besonders gut in der Chemex herauskommen. Dort ergeben sie eine orangedunkelbraune Tasse, die  nach dunklem Schwarztee aussieht und einen senffarbenen Rand besitzt. Der Duft erinnert mich ein wenig an frisch gebackene Laugenbrötchen und dunkle Pflaumen. Am Gaumen fällt der Kaffee besonders aromatisch aus. Er hat ein Aroma von dunkelfarbenen Früchten und ist würzig. Ich schmecke etwas Early Grey und ausgeprägtes Süßholz, besonders im Nachgeschmack, der noch um malzige Aromen erweitert wird. Der Kaffee ist nicht zu kraftvoll, hat aber intensive Aromen. Die Säure fällt etwas milder aus. Ein schöner Kaffe für Liebhaber intensiver Aromatik, die nicht allein durch Röstnoten entsteht.

maragogype-kaffee_budai

~ von budisfoodblog - Oktober 1, 2014.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: